Webinar am 27. August, 11 Uhr - Channel Pilot Pro Schnittstelle im VARIO ERP-System Jetzt anmelden

Deutsche Post / Internetmarke anbinden

Zuletzt aktualisiert am 22. Mai 2024

Die Internetmarke ist seit 2008 ein Online-Service der Deutschen Post AG zum Selbstausdruck von digitalen Frankierungen. Mit der Internetmarke haben Sie die Möglichkeit auf Etiketten oder Normalpapier einzelne oder mehrere Internetmarken zu kaufen und auszudrucken. Diese verfügt über einen Matrixcode, welche u.a. die Sendungsverfolgung trackt. 

Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Leistungsbeschreibung

In unserer Leistungsbeschreibung der Deutsche Post / Internetmarke Schnittstelle haben wir für Sie eine praktische Übersicht der einzelnen Funktionen erstellt. Die tabellarische Darstellung ermöglicht es Ihnen, sich einen Überblick darüber zu verschaffen, welche Daten zwischen der VARIO Wawi und Deutsche Post / Internetmarke ausgetauscht werden können. Erfahren Sie mehr über die Leistungsmerkmale der Deutsche Post / Internetmarke Schnittstelle in unserer Leistungsbeschreibung!

Benötigen Sie Unterstützung bei der Einrichtung oder haben Sie Fragen zur Deutsche Post / Internetmarke-Schnittstelle?

Unser erfahrenes Consulting-Team steht Ihnen zur Verfügung und bietet professionelle Hilfe bei der Einrichtung und Konfiguration der Deutsche Post / Internetmarke-Schnittstelle. Kontaktieren Sie jetzt unser Consulting und lassen Sie sich umfassend beraten. Jetzt Kontakt aufnehmen.

1. Versanddienstleister anlegen

Zunächst wird von Ihnen über den Menüpunkt Stammdaten -> Lager -> Versand -> Versender verwalten (Tastenkürzel 1.5.7.1) ein neuer Versender mit dem Typ ‚Internetmarke‘ angelegt.

Im Bereich ‚Zusatzdaten‘ werden Sie anschließend die Zugangsdaten Ihrer Portokasse (E-Mail-Adresse und Passwort) hinterlegen. https://www.portokasse.deutschepost.de/portokasse/

Über den Button ‚Produktdaten aktualisieren‘ können Sie neue Versandarten der Internetmarke in der Auswahl in der VARIO8 hinzufügen, die bei der Auslieferung noch nicht zur Verfügung standen.
Speichern Sie Ihre Eingaben.

Internetmarke

2. Lieferbedingungen anlegen

Anschließend müssen Sie die entsprechenden Lieferbedingungen unter Stammdaten -> Lager -> Lieferbedingungen verwalten (Tastenkürzel 1.5.3) anlegen.

Für jedes Produkt, welches Sie nutzen möchten, benötigen Sie eine eigene Lieferbedingung.

Wählen Sie den zuvor angelegten Versender ‚Internetmarke‘ aus und wählen Sie unten im Bereich Zusatzdaten das entsprechende Produkt.
Bei Bedarf haben Sie noch die Möglichkeit, die Kundenadresse mit in die Marke aufzunehmen. Setzen Sie hierfür den Haken ganz unten.
Außerdem können Sie die Marke mit dem Haken daneben auch drehen.

Speichern Sie Ihre Eingaben.

Lieferbedingungen verwalten

Bei der Warenpost werden gelegentlich zwischen der Post und dem Kunden Sonderpreise vereinbart.

Der vereinbarte Preis muss korrekt übermittelt werden. In den Lieferbedingungen ist das Feld „Abw. Preis“ dafür vorgesehen:

Lieferbedingungen Internetmarke abweichender Preis.

3. Lieferschein erstellen

Erstellen Sie über den Menüpunkt Verkauf -> Kundenbelege (Tastenkürzel 2.1) einen Beleg (Lieferschein oder Lieferschein/Rechnung) in welchem eine der zuvor angelegten Lieferbedingungen vom Versandtyp Internetmarke hinterlegt ist.

Speichern und Buchen Sie den Beleg.

Internetmarke Deutsche Post Briefmarke Lieferbedingung
2.1. Belegverwaltung: Lieferschein in der VARIO erstellen

4. Paketaufkleber erstellen

Sie sollten nun im Reiter ‚Belegfuß‘ einen Button ‚Paketaufkleber‘ sehen.
Achten Sie beim Anlegen der Lieferbedingung in Schritt 2 darauf, dass der Paketaufkleberdruck mit dem Lieferschein erfolgt.

Betätigen Sie den Button.

Internetmarke Deutsche Post Briefmarke Paketaufkleber
2.1 Lieferschein: Paketaufkleber in der VARIO erstellen

5. Paketaufkleber drucken

Nach Klick auf den Button Paketaufkleber öffnet sich die Maske ‚Paketdaten übermitteln‘.Hier sehen Sie noch einmal die Lieferadresse des Kunden, welche Sie auf dem Beleg im Reiter Belegkopf hinterlegt haben.

Sie können noch Änderungen vornehmen oder mit Klick auf ‚OK‘ den Paketaufkleberdruck auslösen.

Die Adresse wird nur auf der Marke mit ausgegeben, wenn Sie dies in der Lieferbedingung – wie in Schritt 2 beschrieben – aktiviert haben.

Internetmarke Deutsche Post Briefmarke Paketdaten
2.1 Paketaufkleber: Paketdaten übermitteln

6. Ausdruck der Marke

Internetmarke Deutsche Post Briefmarke Ausdruck der Marke
Ausdruck der Internetmarke mit Adressdaten

Ihre Marke sollte nun auf dem entsprechenden Drucker für Paketlabel ausgedruckt werden.

Wenn Sie für die Internetmarke einen eigenen Drucker, abweichend zu Ihrem normalen Paketlabeldrucker einstellen möchten, können Sie dies unter Stammdaten -> Benutzer -> weitere Einstellungen à Drucker für Benutzer XY einstellen (Tastenkürzel 1.3.9.1) wie folgt erledigen:


Legen Sie eine neue Druckereinstellung an, geben Sie im Feld ‚Report‘ den Namen ‚paketlabel_vsd_ima‘ ein und wählen Sie den abweichenden Drucker aus.

Speichern Sie Ihre Eingabe mit OK.

Internetmarke DeutschePost Druckereinstellungen
Druckereinstellungen in der VARIO

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Welche Informationen haben Sie vermisst? Welche Informationen haben Sie genau gesucht?